Reit Atelier Muster

Corinne Schmutz

Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich mit der Reitkunst, die mir immer wieder viel Freude bereitet.

Ausbildungen

Meine wichtigsten Ausbildner:

  • Anja Hass, «Zentauer»: mehrere Jahre Praxis- und Theorieunterricht
  • Zentauer Ausbilderteam ZAT
  • SinTakt®: dipl. SinTakt® Reitausbildnerin®
  • Karin Meierhofer, «Reitart»: mehrere Jahre Praxisunterricht
  • IG Pferdewohlergehen: diverse Kurse

Erste Reiterfahrungen

Schon früh hatte ich das Glück, mit Ponys in Kontakt zu kommen. Mit sieben Jahren hatte ich meine erste Reitstunde und vor 22 Jahren erhielten meine Schwester und ich unsere Ponys Yvonne und Bleika. Ich bin also mit Pferden aufgewachsen.

Nebst vielen langen und wunderschönen Geländeritten besuchte ich regelmässig den Reitunterricht im Verein. Nach bestandenem Brevet merkte ich bald, dass ich mit dieser Art zu Reiten nicht weiter glücklich bin. Mir fehlten die individuellen Lösungsansätze und da ich das einfache Ziehen und Strafen ablehnte, machte ich auch keine Fortschritte mehr. Deshalb habe ich mich vorerst ganz von der Dressur-Reiterei verabschiedet und mich stattdessen mit Bodenarbeit beschäftigt.

Mein Weg zur Reitkunst

In den Bodenarbeitslektionen habe ich zum ersten Mal erfahren, wie ruhig und harmonisch mit dem Pferd gearbeitet werden kann – und wie man mit kleinen Hilfen enormes Vertrauen erarbeiten kann. Dieser Umgang mit den Pferden begeisterte mich.

Zum Glück traf ich zu diesem Zeitpunkt auf Karin Meierhofer. Ihre Reitweise war zwar anfangs ungewohnt, da ich aber ihre ruhige und freundliche Persönlichkeit sehr schätzte, arbeitete ich lange mit ihr zusammen. Langsam, ruhig und mit Leichtigkeit zu Reiten und doch innerhalb von kurzer Zeit mehr zu erreichen, fasziniert mich immer wieder von Neuem. Nebst dem Unterricht bei Karin Meierhofer habe nahm ich an Kursen bei Dr. Gerd Heuschmann, Desmond O‘Brien und Doris Süess teil. Zudem begann ich, mich vertieft mit der Theorie des Reitens und der Biomechanik zu befassen.

Im Jahr 2011 traf ich auf Anja Hass. Da sich ihr Unterricht sehr gut mit dem von Karin Meierhofer erweitern liess, besuche ich seither regelmässig den Unterricht bei ihr. Die Stunden, welche auch immer wieder mit Theorielektionen verbunden werden, halfen mir, den Hintergrund und den Sinn der Übung zu verstehen.

Für mich ist das Wissen rund ums Pferd und dessen Gesundheit wichtig. Daher bin ich dem Verein «Interessensgemeinschaft Pferdewohlergehen» beigetreten. In den interessanten und lehrreichen Referaten zu verschiedenen Themen erhalte ich immer wieder neue Erkenntnisse. Um noch besser zu Reiten und um mein Wissen auch weitergeben zu können, begann ich die Ausbildung zur SinTakt Reitausbildnerin. Da mein Welshpony Yvonne zu dieser Zeit schon über 20-jährig war, durfte ich die Ausbildung mit meinem Pflege- und Trainingspferd Oldrik machen. Im März 2016 habe ich die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden.

Meine Erkenntnisse der Reitkunst weitergeben

2015 gründeten Anja und Karin Hass das Zentauer Ausbilderteam, in dem ich seit Anfang dabei bin. Da Anja und Karin aus zeitlichen Gründen keine neuen Schüler mehr aufnehmen können, geben sie ihr Wissen dem Ausbildungsteam weiter und ermöglichen es mir so, nach den Ansätzen von Zentauer zu unterrichten. Schüler, die nicht bei Anja und Karin in den Unterricht können, finden so auch beim Ausbildungsteam Unterstützung.

Seit einiger Zeit unterrichte und begleite ich meine Schüler auf dem Weg mit ihren Pferden. Es ist eine sehr interessante Arbeit und es freut mich zu sehen, wie die Schüler weiterkommen und wie sich ihre Pferde besser zu bewegen lernen.